Montag, 3. April 2017

Paul McCartney - Flowers In The Dirt - Reissue (Deluxe 2CD-Set)



Interpret: Paul McCartney
Album: Flowers In The Dirt
Spielzeit:  min.
Plattenfirma: Capitol Records
Veröffentlichung: 24.03.2017
Homepage: www.paulmccartney.com


 

WERTUNG: --- (Macca-Freunde schlagen eh blind zu!)


Tracklist:

DISC 1 (Remastered):
 1. My Brave Face

 2. Rough Ride
 3. You Want Her Too
 4. Distractions
 5. We Got Married
 6. Put It There
 7. Figure Of Eight
 8. This One
 9. Don’t Be Careless Love
10. That Day Is Done
11. How Many People
12. Motor Of Love
13. Où Est Le Soleil?

 
DISC 2 (Original Demos):
 1. The Lovers That Never Were
 2. Tommy’s Coming Home
 3. Twenty Fine Fingers
 4. So Like Candy
 5. You Want Her Too

 6. That Day Is Done
 7. Don’t Be Careless Love
 8. My Brave Face
 9. Playboy To A Man  


Die luxuriöse Aufarbeitung des McCartney'schen Soloschaffens geht auf hohem Niveau weiter mit der 1989er Scheibe "Flowers In The Dirt". Paule hat an dem Album fast ganze zwei Jahre geschraubt, war er nach dem doch etwas untergegangenen Vorgängerwerk "Press To Play"  etwas unter Zugzwang.
Das Album gilt als Rückkehr zu alter McCartney-Stärke und warf mit der Lead-Single "My Brave Face" sowie den Folgeauskopplungen "This One" und "Put It There" erfolgreiche Evergreens ab.
Doch auch die restlichen Album-Tracks wissen zu überzeugen, was nicht zuletzt auch an den hochkarätigen Gästen (u.a David Gilmour auf "We Got Married") und den verschiedenen Produzenten (z.B. Trevor Horn) liegt.
Zentraler Ausgangspunkt für die Scheibe waren umfangreiche Sessions von Paul mit Elvis Costello, von denen jedoch nicht alle  auch auf dem finalen Album landeten. Paul McCartney ging damals sogar so weit, dass er zum Besten gab, dass ihn Mr. Costello zuweilen auch an John Lennon erinnerte.
Einige der unveröffentlichten Songs der den eigentlichen Albumsessions vorausgehenden Aufnahmen sind auf der zweiten Disc der mir vorliegenden 2CD-Deluxe-Edition enthalten. Diese unterscheiden sich von dem Album hauptsächlich dadurch, dass sie sehr akustisch-basic gehalten sind, wohingegen dem offiziellen Album das Attribut "pompöse 80er Produktion" zuzuerkennen ist. Beides hat auf jeden Fall seinen Reiz, wenngleich auch "Flowers in the Dirt" ein paar recht seichte Füllsongs enthält.

Das Album wurde sowohl für einen Grammy als auch einen Brit Award nominiert und die nachfolgende Tour war bis dato die größte Solotour McCartneys und ein rauschender Erfolg.
Die Aufmachung der 2-CD-Deluxe-Edition ist wie immer sehr hochwertig in einem schicken Digi-Pack. Wer mehr Budget investieren kann gönnt sich entweder das Doppel-LP-Set oder gar die Deluxe-Box mit zusätzlichen Songs, einer DVD, einem Bildband sowie extra Downloadmaterial.

Die harten Macca-Fans werden da sicherlich zuschlagen. Wer sich langsam an das Solowerk von Paul herantasten will, ist mit den Re-Issues ebenfalls gut bedient. Der remaster-Sound ist ebenfalls vom Feinsten und wie immer wurde das ganze Projekt vom Meister selber begleitet.

Rundum eine gelungene Sache, die wie immer Spass macht zu hören.   

Martin 



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Kommentar.
Dein Rockingboy-Team

P.S.: Beleidigende Kommentare werden sofort gelöscht. Bitte achtet auf eure Formulierungen - auch hier gilt: Höflich und sachlich bleiben.