Dienstag, 16. Februar 2016

Steel Panther - Live From Lexxi's Mom's Garage

Band: Steel Panther
Album: Live From Lexxi's Mom's Garage
Spielzeit: ca. 65 min. (nur Stream)
Plattenfirma: Kobalt Label Services
Veröffentlichung: 26.02.2016
Homepage: www.steelpantherrocks.com


WERTUNG: 8 von 10


Tracklist:
1.Show Intro/Say Yeah! (Live Acoustic)
2.Party Like Tomorrow Is The End Of The World (Live Acoustic)
3.Fat Girl (Thar She Blows) (Live Acoustic)
4.If You Really, Really Love Me (Live Acoustic)
5.Gloryhole (Live Acoustic)
6.Bukkake Tears (Live Acoustic)
7.The Burden of Being Wonderful (Live Acoustic)
8.Weenie Ride (Live Acoustic)
9.That's When You Came In (Live Acoustic)
10.Michael Don't Know (Live Acoustic)
11.Community Property (Live Acoustic)
12.Grindy and Sexy (Live Acoustic)
13.Death To All But Metal (Live Acoustic)

Da es aktuell so aussieht, als müssten die STEEL PANTHER Fans (kurz auch Fanthers genannt) bis nächstes Jahr warten, um ein neues Studio Album der Glam Metaller in Händen zu halten, so wird die Wartezeit nun durch ein interessantes Package verkürzt. Ein akustischer Live-Gig (mit gecastetem Publikum - dafür gibt es ordentlich Silikon auf die Augen) aus der Garage von Lexxi's Mom gibt es nun sowohl als CD als auch als DVD. Also kein klassisches Best-Of Album, nein die Stücke wurden allesamt halbakustisch eingespielt, teilweise umarrangiert (bei den Balladen nicht nötig gewesen) und in neuer Form veröffentlicht. Erwartungsgemäß funktionieren die Balladen auch akustisch fast schon perfekt, die härteren Stücke wollen bei mir zumindest nicht ganz so zünden. Da stellt sich mir wie so oft die Frage, ob man Metal-Songs wirklich in ein akustisches Gewand pressen sollte. 


Genauer möchte ich zumindest auf eine Handvoll der Tracks eingehen. "Weenie Ridie" ist in neuer Ausstattung noch gefühlvoller geworden und ja, auch wenn der Metaller in mir sich dagegen wehrt, saugut geworden. Die zarte Streicherbegleitung passt wirklich wunderbar. Auch einer der größeren Hits der Jungs um Sänger Michael Starr, "Party Like Tomorrow Is The End Of The World" funktioniert erstaunlich gut in der abgespeckten Version. Hätte ich so nicht erwartet. Das viele Geplapper zwischen den Songs ist man von STEEL PANTHER schon gewohnt, die nicht all zu witzigen Einspieler auf der DVD sind ebenfalls nicht völlig überraschend, mich persönlich nervt beides. Könnte daher kommen, dass ich bereits länger dem Teenager-Alter entwachsen bin, hihi. 

Aber egal, bei STEEL PANTHER kommt es hauptsächlich auf den Spaß an und den macht "Live From Lexxi's Mom's Garage" definitiv, auch wenn nicht alles Gold ist, was da glänzt. Eins muss ich noch loswerden. Ein Song wie "Death To All But Metal" funktioniert in keiner akustischen Version, auch in dieser nicht. Da fehlt einfach die pure Energie des Originals und ein paar Ampere Strom. Dafür gibt es mit "That's When You Came In" einen klasse BON JOVI-mäßigen Song zum ersten Mal zu Gehör, der wirklich Bock auf neues Material macht. Damit kann ich diese unterhaltsamen 65 Minuten (oder so ähnlich) jedem Fan der STEEL PANTHER ans Herz legen. Vielleicht auch als verspätetes Valentinstagsgeschenk für die bessere Hälfte, wenn diese die ständigen sexuellen Anspielungen nicht stören.
 

Markus

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Kommentar.
Dein Rockingboy-Team

P.S.: Beleidigende Kommentare werden sofort gelöscht. Bitte achtet auf eure Formulierungen - auch hier gilt: Höflich und sachlich bleiben.