Sonntag, 30. Juni 2013

Dirt River Radio - Rock n Roll Is My Girlfriend

Band: Dirt River Radio
Album: Rock n Roll Is My Girlfriend
Spielzeit: 41:07 min.
Plattenfirma: Bad Reputation
Veröffentlichung: 14.06.2013
Homepage: www.dirtriverradio.com

WERTUNG: 7 von 10
 

Tracklist:
   
1. Blackhearted (Gin Drinking And Blue)
2. New York City
3. Hard Road (Stevie Wright Cover)
4. The Big One
5. Antique Store Girl
6. England Skies
7. Tonight
8. Fuck You – I Miss You
9. All The Good Girls
10. Broken English Baby

Wer an verkaterten Sonntagen nicht so richtig weiß, was er mit sich selbst anfangen soll und eine kleine, stimmungsvolle Starthilfe in den Tag braucht, ist mit der Mucke von DIRT RIVER RADIO gut beraten. Die Aussies bewegen sich, außer mit einer Ausnahme, fernab des beliebten, heimischen Riff Rocks und können mit ihrem Stilmix aus erdigem Rock, Blues- und Folk durchaus gefallen.

 
Der Silberling erschien bereits im August 2012 und ist, nun endlich, auch regulär bei uns erhältlich. Im Gegensatz zum Debüt "Come Back Romance, All Is Forgiven" klingt "Rock n Roll Is My Girlfriend" deutlich rockiger und nicht mehr ganz so Blues-durchtränkt. Auch an der Position des Sängers hat sich etwas geändert. Heute teilen sich das Gitarristen - Duo Alexander und Brady den Posten. Das sorgt für eine Menge Abwechslung. Das neue Gesicht steht ihnen recht gut und erinnert mich an eine moderne Mischung aus THE FACES / ROD STEWART, THE POGUES und ROLLING STONES.

Die Band besteht aus:

Danger Alexander - Gesang und Gitarre
Heath Brady - Gesang und Gitarre
Anthony Casey - Bass
Blind Mike Saunders - Schlagzeug

Das Material hat einen ganz leichten melancholischen Unterton, versprüht aber trotzdem eine angenehme, positive Rock'n'Roll - Stimmung und ist schön rau und erdig vertont worden. Klingt im ersten Moment vielleicht widersprüchlich, ist aber so und kann es auch nicht besser umschreiben. Für mich passt es einfach und macht Spaß!

Den Beginn macht "Blackhearted (Gin Drinking And Blue)" welches getragen anfängt und immer wieder schöne Spannungsbögen präsentiert. Musikalisch ist die Nummer schwer zu kategorisieren. Die Jungs verarbeiten Elemente des Blues- und Folk Rocks und verzieren ihn mit Gospel-artigen Background Chören. Richtig gelassen und mit einem schönen Orgel + Mundharmonika - Einsatz versehen geht es, mit "New York City", weiter. Der Midtempo Rocker ist ein gekonnter Spagat zwischen bluesigen Rock und Folk und hat schon was hymnenhaftes an sich. Mit dem Cover "Hard Road" erinnern die Aussie-Bengel ein wenig an die Riff Rock Großmeister. Der Track klingt unverblümt rotzig und versprüht einen positiven Rock - Spirit. Mit dem straighten Rocker "Big One" (siehe Clip) halten es die Herren zwar recht simple, aber der Song verfügt über einen unwiderstehlichen Grundrhythmus und Gesang. Die Nummer könnte es ganz locker ins Radio schaffen. Herrlich spritzig intonieren DDR das urige "England Skies" und laden zum Mitgröhlen des Refrains ein. Mit "Fuck You - I Miss You" holen sie die grobe Folk Rock Keule heraus und erinnern mich an eine Rock'n'Roll Version von THE POGUES. Sehr feiner Track.

Leider ist nicht das komplette Material auf einem so guten Niveau und es haben sich ein paar durchschnittliche Nummern eingeschlichen. Nichtsdestotrotz ist DIRT RIVER RADIO, mit dem Zweitling, ein durchaus hörenswertes Album gelungen.

Wer auf erdigen, bluesigen / folkigen Rock abfährt, sollte an "Rock n Roll Is My Girlfriend" gefallen finden.

Von meiner Seite gibt es ganz solide und feste 7 Punkte.

Götz

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Kommentar.
Dein Rockingboy-Team

P.S.: Beleidigende Kommentare werden sofort gelöscht. Bitte achtet auf eure Formulierungen - auch hier gilt: Höflich und sachlich bleiben.