Montag, 17. Juni 2013

N2H4 - Hydrazine

Band: N2H4
Album: Hydrazine
Spielzeit: 34:04 min.
Plattenfirma: kostenloser Download // CD Eigenvertrieb
Veröffentlichung: 22.06.2013 - CD Release
Homepage: www.n2h4.de

WERTUNG: 7,5 von 10

Tracklist:

1. Hydrazine (03:16)
2. Loose The Blues (04:04)
3. Mean Machine (03:51)
4. Powerage (03:52)
5. Downburst (04:24)
6. Ball & Chain (05:42)
7. Smoke & Sweat (04:26)
8. Mad Dog (04:22)

Hm ... komisch ... handelt es sich hierbei um Astronauten und Raketenforscher, die nebenbei dem Rock'n'Roll frönen? Mit Sicherheit nicht! 


Auch wenn die Formation sich nach einem häufig verwendeten Raketentreibstoff benannt hat und, mit dem Albumtitel, den Bezug auf das Antriebswerkzeug nimmt (Formel N2H4=Hydrazin), sind die Jungens, aus Köln, bodenständig und bleiben, mit ihren Füßen, schön auf dem beliebten, trittfesten Belag von Mutter Erde! Es werden weder hoch progressive Songstrukturen dargeboten oder gar in psychedelische Space Rock Regionen vorgedrungen, sondern einfach die straighte Rock'N'Roll-Axt geschwungen!!

N2H4 machen es dem Zuhörer sehr einfach, denn man hört den Haupteinfluss, nach spätestens 10 Sekunden, heraus. Kerniger und rifflastiger Heavy Rock dröhnt einem, aus den Speakern, entgegen und man fühlt sich an eine Band, von der ehemaligen britischen Kolonial-Strafgefangenen Insel, erinnert. Aber dabei handelt es sich nur um eine Inspirationsquelle und endet nicht im puren Plagiieren. Die Band macht keinen Hehl daraus, nimmt sich selbst nicht für so bierernst und rockt sich - frisch, unbeschwert und hochgradig sympathisch - 8 Tracks lang, den Pöppes wund.

Vor wenigen Wochen schaffte der wilde Fünfer es in das Finale des WDR 2 Online Votings für das sendereigene Summer Open Air, in Bocholt und hätte so Kollegen wie TIM BENDZKO und JAMIE CULLUM mal zeigen können, was ehrliche, frische und handgemachte Rockmusik ist. Aber leider sollte es nicht sein. Ich hätte es der Band gegönnt!

Die Combo wurde 2010 gegründet und besteht aus:

Sven Wolf aka Lobo - Gesang
Jakob Timmermann aka Köbes - Gitarre
Kay Ernst aka Kernst - Gitarre
Ingo Böllecke aka OvA - Bass
Oliver Röhl aka Ironramm - Schlagzeug

Alle 4 Musiker, an den Instrumenten, liefern eine grundsolide Arbeit ab und geben keinen Anlass zur Beanstandung. Am auffälligsten agieren Leadgitarrist Köbes - er mag den Saitenhexer in Schuluniform schon sehr gern - und Schlagzeuger Ironramm, der wohl 4 - 6 Arme am Körper hat. Kernst  und OvA agieren eher im Hintergrund und ermöglichen den Erstgenannten erst, dass diese so positiv in Erscheinung treten können.
Lobo singt rotzig und eigenwillig, versucht erst gar nicht Brian Johnson und Bon Scott zu kopieren und seine Stimme ist das größte Wiedererkennungsmerkmal der Band.

Kompositorisch bedienen die Kölner jedes Klischee und kümmern sich kein bisschen darum. Man hört den Nummern den puren Spaß an. An manchen Stellen wirkt das Songwriting ein wenig bieder und hüftsteif (z.B.:"Mean Machine" und "Ball & Chain"), aber das gleicht die Band, durch Power und Spielfreude, wieder aus.

Der Titeltrack und gleichzeitig Opener gibt die Marschrichtung, vom Album "Hydrazine", vor und diese wird bis zum Schluss konsequent durchgezogen. Rotziger Rock'n'Roll auf einem guten Niveau, der keine Totalausfälle, aber auch keine Überkracher, abliefert. Neben dem Starter bieten "Lose The Blues", der Rock'n'Roller "Powerage", das wuchtige "Smoke & Sweat" und der Rausschmeißer "Mad Dog" eine Menge unbekümmerten Spaß und Hörgenuß. Und um diesen geht es N2H4 auch! Sie wollen ihn haben und der Zuhörer soll ihn haben! Das gelingt ihnen gut!

Das Debüt hat wirklich seinen Charme und hinterlässt bei mir einen guten Gesamteindruck. Besonders die Spielfreude und ihre augenzwinkernde Einstellung zu ihrer Musik macht das Quintett sehr sympathisch.

Wer auf schweißtreibenden und unterhaltsamen Rock'n'Roll mit Riffgewitter steht, sollte eine gute Anlaufstelle gefunden haben.


Ihr könnt "Hydrazine" direkt im Online-Shop, als CD, erwerben oder aber auch als kostenlosen Download beziehen. Hier kriegt Ihr es um die Ohren gehauen :-) und hier könnt Ihr Euch das Teilchen anhören.

Aufgrund kleinerer Stolpersteine, im kompositorischen Bereich, gibt es 7,5 gute und ausbaufähige Rotzbrocken.

Götz

Kommentare:

  1. Die Jungs sind super! Die erste CD hab ich schon erworben. Es wird garantiert nicht die letzte sein.

    AntwortenLöschen
  2. Thankks For the Rock n Roll Flowers :)

    AntwortenLöschen
  3. Hi LOBO,
    not dafür ;-).
    Is'nen Grower!

    AntwortenLöschen
  4. Habe ja immer gedacht mein lieber Kollege Lobo verarscht mich wenn er sagt ich singe in einer Rock Band.
    Jetzt kann ich nur sagen : SORRY SORRY SORRY Der Hund der kann es echt und die Band ist einfach der Hammer da passt alles zusammen.
    Herzlichen Glückwunsch an alle !!!!!!!
    Super Mukke weiter so.

    AntwortenLöschen
  5. And N2h4 will keep Rocking on and on and on Thannnks Jungs !!!!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar.
Dein Rockingboy-Team

P.S.: Beleidigende Kommentare werden sofort gelöscht. Bitte achtet auf eure Formulierungen - auch hier gilt: Höflich und sachlich bleiben.